NABU Gruppe Fellbach
HomeHome | Barrierefrei | Kontakt | Newsletter | Gästebuch | Suchen 
Suchen
 | 
E-Mail senden Aktuelle Seite drucken

ButtonProjekte.jpg

 

ButtonMitgliedWerden.jpg

NetConMedia Sponsor-Projekt

Nachrichten Übersicht 2011

Aktuelle Mitteilungen

 

Ende Oktober - Jahresausflug zur Kranichrast im brandenburgischen Linum
Vom 28. Oktober bis zum 1. November unternahmen wir eine Reise nach Linum um dort die rastenden Kraniche zu beobachten. Einen bebilderten Bericht dieser tollen und ereignisreichen Reise finden Sie ...hier.


02. Oktober - Ausflug in Lina Hähnles Geburtsstadt Giengen/Brenz
Bei unserem Ausflug nach Giengen/Brenz wurde bei schönstem Wetter die Vogelinsel, Lina Hähnles Geburtshaus und zu guter Letzt auch noch das Steiff-Museum besucht. Eine Bildergalerie finden Sie ...hier.


24. September - Waldausstellung im Fellbacher Rathaus vom 26. September bis 15. Oktober
Anlässlich des von den Vereinten Nationen ausgerufenen "Internationalen Jahres der Wälder 2011" wird im Fellbacher Rathaus vom 26. September bis 15. Oktober die Vielfältigkeit und die Geschichte des Fellbacher Waldes bis zur Gegenwart dargestellt. Unsere NABU-Gruppe hat einen Infostand mit Flyern und Broschüren sowie eine Posterwand zu Spechten zur Ausstellung beigesteuert. Außerdem beteiligen wir uns mit Aktivitäten an den beiden Aktionssamstagen am 1. und 15. Oktober. Ausführliche Informationen finden Sie .....hier.


24. September - Ausflug in den Schönbuch zur Hirschbrunft
Unser Ausflug zur Hirschbrunft im Schönbuch war mit ca. 25 Teilnehmern sehr gut besucht. Bei schönstem Herbstwetter wanderten wir vom Parkplatz in Ammerbuch ca. 4km zur Beobachtungskanzel mitten im Wald um von dort aus in der Dämmerung Hirsche bei der Brunft zu beobachten. Wir hatten Glück und konnten einen kaptialen Hirsch mit seinen Kühen beobachten. Außerdem waren rund um die Lichtung noch mehrere weitere röhrende Hirsche zu hören. Videos und einige Bilder finden Sie ...hier.


13. August - Aufräumaktion im NABU Garten
Fleißige Helfer rückten dem Gras im NABU Garten hinter der Hönle-Ranch zu Leibe. Eine Woche später wurden die Beerensträucher unter fachmännischer Anleitung zurückgeschnitten. Vielen Dank!

NABU-Garten-20110813-02.jpg

 


09. Juli - NABU Fellbach bei Facebook
Wir starten einen Versuch und nutzen ab sofort Facebook, um unsere Informationen weiter zu streuen und mit Ihnen in Kontakt zu treten! Weitere Informationen und die Links finden Sie ....hier.


11. Juni - Mäheinsatz auf dem NABU-Stückle

Am 11. Juni trafen sich 10 fleissige Helfer, um auf unserem NABU-Stückle am Hartwald das Gras zu mähen. Bei gutem Wetter kam trotz der Arbeit auch der Spaß nicht zu kurz:
Pflegeinsatz-Juni-2011-kleiner.jpg


04. Juni - GEO-Tag der Artenvielfalt

Am 4. Juni trafen sich 8 Teilnehmer - darunter auch drei Kinder - um in einigen Fellbacher Kleingewässern zum GEO-Tag der Artenvielfalt nach Amphibien zu suchen. Sowohl am Lindenbühlsee als auch am NABU-Teich im Weidachtal wurden die Sucher fündig und konnten unter anderem Larven von Furchenschwimmern entdecken. Einige Bilder der Aktion finden Sie ...hier.


 15. Mai - Keine erfolgreiche Brut bei den Wanderfalken

Leider wird es 2011 in der Ringstraße keinen Nachwuchs bei den Wanderfalken geben. Der Brutversuch wurde irgendwann Ende April abgebrochen. Mehr Infos gibt es im Wanderfalkentagebuch.


1. Mai - Birds and Breakfast mit Rekordbeteiligung!

Am 1. Mai 2011 treffen sich morgens um 5:00 Uhr knapp 40 Frühaufsteher zu unserer Führung "Birds and Breakfast". Das ist eine Rekordbeteiligung - soviele Teilnehmer hatten wir bisher noch nie. Am Parkplatz bei den Oeffinger Sportplätzen ist es noch stockdunkel als es losgeht.

BaB-2011-03-Parkplatz.jpg BaB-2011-08-Spektive.jpg

Wir hören aber schon die ersten Vögel, so sind z. B. die Amseln bereits aktiv und auch Hausrotschwänze und Krähen sind zu hören. In einem großen Bogen geht es um den Tennhof herum und wir sehen Turmfalken an ihrem Einflugloch. Mittlerweile ist es hell genug, um die Vögel durch die Ferngläser und Spektive zu beobachten.

Immer wieder bleiben wir stehen, um die Vögel zu hören und oft auch zu sehen. Aus einem entfernten Feldgehölz sind die Rufe einer Nachtigall zu hören, am Feldrand sitzt ein Braunkehlchen und immer wieder sind Gartenrotschwänze auf exponierten Ästen zu sehen und zu hören. Am Waldrand ist ein Pirol zu hören und auch ein Grauspecht macht sich bemerkbar. Gegen 7:30 Uhr kommen wir beim NABU-Stückle an, wo das Frühstück bereits auf die Teilnehmer wartet und es sich alle schmecken lassen. Auch während dem Frühstück wird immer wieder zum Fernglas gegriffen, da sich u. a. Garten- und Klappergrasmücken in unserer Nähe zeigen.

BaB-2011-23-Frühstück.jpg

Einige weitere Impressionen dieser wieder sehr schönen und rundum gelungenen Führung finden Sie in dieser Bildergalerie.

Liste der gesehenen (S) und gehörten Vogelarten:
Amsel
(S), Hausrotschwanz (S), Gartenrotschwanz (S), Goldammer (S), Mönchsgrasmücke, Dorngrasmücke, Klappergrasmücke(S), Gartengrasmücke(S), Rabenkrähe(S), Stockente (S/üf), Turmfalken "intim"(S), Buchfink(S), Kohlmeise(S), Blaumeise, Heckenbraunelle, Star(S), Haussperling, Girlitz, Grünfink, Ringeltaube(S), Hohltaube(S), Elster(S), Nachtigall, Buntspecht(S), Grauspecht(S), Grünspecht, Braunkehlchen(S), Feldlerche(S), Wachtel, (Mäusebussard - nur kurz gesehen auf großer Wiese), Feldschwirl (Gesang), Pirol, Rauchschwalben(S), Zilpzalp, Rotkehlchen, Eichelhäher (nur kurz gesehen bei NABU-Stückle), Schwanzmeise (nur gehört auf NABU-Stückle). Außerdem waren auch mehrere Feldhasen unterwegs.


9. März - Bericht zur JHV

Einen ausführlichen Bericht zur Jahreshauptversammlung vom 2. März finden Sie ...hier


13. Februar - Faszinierender Vortrag über den Habicht

Uwe Thieme zieht mit seinem Vortrag über den Habicht die zahlreichen Besucher in unserem NABU-Zentrum in seinen Bann. Mehr Informationen finden Sie ...hier.


25. Januar - Unser Jahresprogramm steht!

Unsere Termine für das Jahr 2011 finden Sie ...hier


16. Januar 2011 - Lorenzos neue Freundin?

Bei den Wanderfalken in der Ringstraße zeichnet sich möglicherweise eine Veränderung ab! Wie in den letzten Jahren auch, konnte Lorenzo den Winter über regelmäßig beobachtet werden. In den letzten Wochen hatte er aber weibliche Gesellschaft, bei der es sich eindeutig nicht um seine Partnerin der letzten Jahre - Freya - handelt. Das neue Weibchen ist anders gefärbt, sie scheint jünger zu sein (Gefiederfarbe) und sie ist nicht beringt. Wir sind schon gespannt, wie sich das in den nächsten Wochen weiterentwickeln wird. Sollten Sie in nächster Zeit mehr als zwei Wanderfalken in der Ringstraße sehen, melden Sie sich bitte bei uns!


4. Januar 2011 - Die Arten im Vogelschutzgebiet Hartwald

Das Jahr beginnt mit einem Bericht in unserer Serie über die Arten im Vogelschutzgebiet: die Hohltaube. Den Bericht finden Sie ...hier.

Zusätzliche Informationen anfordern... Zusätzliche Informationen anfordern...

Die Natur in den vier Jahreszeiten

mehr...

Sommer - Sonntag, 25.06. ab 5:00 Uhr

mehr... mehr...

Unsere Sponsoren

Raumausstattung Gingko

WARNUNG! Lehm- und Kalkwände können “süchtig” machen!

ButtonSpenden.jpg